Erfolg

Veröffentlicht auf von Szintilla

 

Was steckt drin im Wort Erfolg, wenn man es mal näher betrachtet? Die FOLG-e, also ist Er-FOLG immer die FOLG-e eines vorangegangenen HAND-elns (wir haben etwas bewegt, dazu benutzen wir meistens die Hände). Nicht mehr und nicht weniger. Er-FOLG sagt im Grunde nichts aus über positive oder negative Ergebnisse. Demzu-FOLG-e können wir also jeden Tag Er-FOLG-e jeglicher Art "feiern".

Daneben steht das Wort MISS-er-FOLG. Etwas wird ver-MISS-t, eine FOLG-e fehlt, ist nicht eingetreten. Der MISS-er-FOLG sagt uns, hier wird das "gewünschte" Ergebnis ver-MISS-t, es sagt aber wiederum nichts darüber aus, ob das Ergebnis positiv oder negativ gewichtet wird. Die Be-WERT-ung dieser Worte liegt allein in unserer Interpretation.

Vielleicht sollten wir uns über die negativen Besetzungen von Worten hinwegsetzen und viel mehr darauf schauen, was bedeutet das Ergebnis, die FOLGe unseres HAND-elns für uns ganz persönlich, ungeachtet der Tatsache, ob andere darin einen Er-FOLG oder einen MISS-er-FOLG sehen.

Er-FOLG ist also nur die FOLGe, die Be-WERT-ung liegt bei uns.

Veröffentlicht in genau genommen

Kommentiere diesen Post

sonara 09/24/2009 14:18


Mich tröstet immer, dass wir uns der Dinge erst einmal bewußt werden müssen, dann können wir sie vielleicht ändern :-)


Szintilla 09/24/2009 15:51


Es heißt nicht umsonst "(Selbst-)Erkenntnis ist der erste Weg zur Besserung", was aber nicht bedeutet, dass das immer funktioniert. Ich hab den doppeltgemoppelten Kommentar rausgenommen. Zwar
mag ich Kommentare sehr gern, aber Durchschläge zum Abheften  brauchen wir virtuell zum Glück nicht. Ich denk das war in deinem Sinne.    Liebe Grüße, Szintilla


sonara 09/24/2009 10:40


Toller Eintrag. Es kommt alles auf unsere Sichtweise an.

Blogpause beendet :-)

Gruß
Barbara


Szintilla 09/24/2009 12:33


Danke. In der Tat kommt es nur auf unsere Sichtweise an, das Problem liegt nur darin, dass Theorie und Praxis zwei verschiedene Paar Stiefel sind. *g*
Liebe Grüße, Szintilla